Logo
Banner

Erste-Hilfe Wochenende der Jugendfeuerwehr Gruppe Süd

Dirk Heppner
Am 3. Oktober 2016
In Presseberichte

Am letzten Freitag startete die Gruppe Süd der Jugendfeuerwehr Dorsten zum Erste-Hilfe Wochenende in Kleve. In den Räumlichkeiten der Jugendherberge Kleve wurden die Jugendlichen in neun Unterrichtseinheiten in den Maßnahmen zur Erstversorgung von vital bedrohten Betroffenen geschult. Mit dem erworbenen Wissen sind sie für nahezu alle Notfälle, die sich jederzeit und überall ereignen können, gut gerüstet. Hierbei geht es zu einem großen Teil um Notfälle bezüglich Atmung und Kreislauf. Auch die Versorgung von Verletzungen, Verbrennungen, Schockzuständen sowie Vergiftungen wurde durch den Dorstener Feuerwehrarzt Christian Löchteken gelehrt.

Damit aber auch der Spaß nicht zu kurz kam, stand am Samstagabend ein Kinobesuch auf dem Programm. Des Weiteren besichtigten die Jugendlichen die Polizeiwache sowie die Leitstelle der Kreispolizeibehörde Kleve. Zufällig traf man auch auf einen "vierbeinigen Kollegen mit der kalten Schnauze" der Diensthundestaffel. Er verblüffte die Besucher aus Dorsten mit seinem Geruchssinn als Mantrailer.

Am Sonntagmittag trat man dann wieder die Heimreise an. Rundherum also ein gelungenes und lehrreiches Wochenende, an dem der Spaß und die Kameradschaft ebenfalls nicht zu kurz kamen. (DH)