Logo
Banner

Löschzug Altstadt rettete Menschen aus brennendem Gebäude

Markus Terwellen
Am 24. November 2015, 14:05
In Presseberichte

Erfolgreiche Jahresabschlussübung auf dem Gelände der Muna

Die heulenden Sirenen über der Altstadt ließen am vergangenen Freitag großes Unheil vermuten. Glücklicherweise handelte es sich aber um eine Übung der Mitglieder des Löschzuges Altstadt. Als Übungsobjekt diente ein leerstehendes Gebäude auf dem Gelände des Munitionsdepots „Muna“ in Wulfen. Die von Volker Löppki, Stephan Löchteken und Georg Fragemann ausgearbeitete Übung stellte die Einsatzkräfte vor eine große Herausforderung, denn es wurde in dem Szenario angenommen, dass es in einer Flüchtlingsunterkunft mit 65 Bewohnern zu einem Feuer gekommen ist. Mehrere Trupps wurden zur Menschenrettung eingesetzt, die über tragbare Leitern in das Gebäude vorgingen. Da die Wasserversorgung in diesem Bereich sehr schwierig war, musste zunächst eine Wasserführung über eine lange Wegstrecke aufgebaut werden. Nach der durchgeführten Übung, die unter der Leitung des Löschzugführers des Löschzuges Altstadt, Jörn Bettentrup, stand, konnte ein durchweg positives Fazit über den Übungsverlauf gezogen werden. Nachdem der Optimierungsbedarf in der Nachbesprechung genauer erörtert wurde, fand die Jahresabschlussübung im Gerätehaus im Lippetal ihren Ausklang.

Text und Foto: Markus Terwellen