Einsatzübersicht

Lfd.DatumEinsatzartEinsatzortMannschaftsstärke
 
26109.04.2020 07:14Öl 1Bochumer StraßeHW
26008.04.2020 21:35verschlossene TürHimmelsbergHW
25908.04.2020 21:02FlächenbrandHammer WegHW, DH
25808.04.2020 20:31VU klemmt LKWBAB 31HW, HI, A
25707.04.2020 18:26BMA allgemeinFürst-Leopold-AlleeHW
25607.04.2020 11:54BMA allgemeinThüringer StraßeHW
25506.04.2020 23:35sonst. HilfeleistungBorkener StraßeHW
25406.04.2020 20:09Kleintier in NotlageAm SteinwerkHW

Archiv

Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

+++ Wie verändert das Coronavirus unseren Wachalltag +++

Angesichts der Corona-Pandemie haben auch wir in den vergangenen Wochen zahlreiche Veränderungen im Dienstbetrieb vornehmen müssen. Nachfolgend nur einige Auszüge

Hauptamtliche Wache

Allgemein

+ Einhaltung der üblichen Abstandsvorgaben
+ strenge zusätzliche Hygienemaßnahmen. Unter anderem werden mehrmals am Tag alle Kontaktflächen wie Handläufe, Türklinken, Telefonhörer, Computertastaturen desinfiziert
+ Zutrittsverbot für unser Gelände und unser Gebäude für Personen außerhalb des Tagesdienstplanes. Ein Betreten ist nur nach einer Anmeldung in unserem Melde- und Führungskopf möglich. Unsere Tore sind zurzeit leider stets verschlossen
+ Absage aller Besuchergruppen
+ strenge Trennung Rettungsdienst und Brandschutz in räumlich unterschiedlichen Aufenthaltsbereichen über die gesamten 24 Stunden im Einsatzdienst
+ Bereitstellung von zusätzlichen Büros. Zweckentfremdung von Ruheräumen
+ Büroräume werden generell nur noch als Einzelarbeitsplatz genutzt
+ alle Kollegen ruhen nachts nach Funktionen in Einzelzimmern
+ morgendliche Dienstübernahme auf den Wachabteilungen nach Funktionen in den Ruheräumen oder Einzelarbeitsplatzbüros
+ Mahlzeiten werden in kleinen Gruppen unter Berücksichtigung der üblichen Abstandsvorgaben eingenommen
+ Dienstsport im Sportraum nur einzeln. Zudem sind derzeit auch für uns alle Sporthallen geschlossen
+ tägliche Telefonkonferenzen mit Kollegen aus dem Tagesdienst, die in das Home-Office entlassen werden konnten
+ Indienstnahme einer Örtlichen Einsatzleitung (ÖEL) Corona für alle Fragen und Lösungen in enger Abstimmung mit dem Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) der Stadt Dorsten
+ Freistellung aller Praktikanten und Auszubildenden. Diese können gegebenenfalls nach Ausbildungsstand bei möglichen Personalengpässen wieder abgerufen werden

Einsatzdienst

+ alle Abläufe und Verfahrensanweisungen werden streng nach Flussdiagrammen der Sachgebiete durchgeführt
+ alle Kräfte der Einsatzabteilung tragen während der Einsatzfahrten und an der Einsatzstelle einen Mund-Nasen-Schutz. Für die Kollegen im Rettungsdienst gelten zusätzliche besondere Vorgaben. Gerade bei Verdachts- oder bestätigten COVID-19-Patienten
+ Bereitstellung von zusätzlicher persönlicher Schutzausrüstung

Mehrmals täglich müssen von uns gerade im Rettungsdienst Verdachts- oder auch bestätigte COVID-19-Patienten abgearbeitet werden. Gerade im Rettungsdienst kommt es daher zu einem deutlich höheren Verbrauch an Infektionsschutzkleidung und Masken als üblich. Daher wird der Bestand besonders eng überwacht und in der ÖEL Corona besprochen.

Freiwillige Feuerwehr

+ alle Abläufe und Verfahrensanweisungen werden auch hier nach Flussdiagrammen der Sachgebiete durchgeführt
+ Anpassung unserer Alarm- und Ausrückordnung, um die Anzahl der Einsatzkräfte auf ein vertretbares Maß zu reduzieren
+ strenge zusätzliche Hygienemaßnahmen in den Gerätehäusern
+ auch hier tragen alle Kräfte aus der Einsatzabteilung während der Einsatzfahrten und an der Einsatzstelle einen Mund-Nasen-Schutz
+ regelmäßige Stärkemeldungen durch die Löschzugführungen

Zudem sind seit Wochen sämtliche Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für alle Einsatzkräfte ausgesetzt.

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen kleinen Einblick geben konnten, wie auch uns das Virus zu schaffen macht. Zudem planen wir auch für den Fall, wenn die tägliche Personalstärke durch Infektionsfälle oder häuslicher Quarantäne zeitweise abnehmen sollte. Die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft für unsere Bürger ist unser größter Anspruch.

Wir wünschen Ihnen trotz der aktuellen Situation einen guten Start in die Woche. (DH)

Symbolfoto: Feuerwehr Dorsten

#fwdorsten #feuerwehrdorsten #wirfuerdorsten #dorsten112 #coronavirus #flattenthecurve #wirbleibenzuhause #stayathome #wirhaltenzusammen
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

4 Tage zuvor

+++ Wie verändert das Coronavirus unseren Wachalltag +++

Angesichts der Corona-Pandemie haben auch wir in den vergangenen Wochen zahlreiche Veränderungen im Dienstbetrieb vornehmen müssen. Nachfolgend nur einige Auszüge

Hauptamtliche Wache

Allgemein

+ Einhaltung der üblichen Abstandsvorgaben
+ strenge zusätzliche Hygienemaßnahmen. Unter anderem werden mehrmals am Tag alle Kontaktflächen wie Handläufe, Türklinken, Telefonhörer, Computertastaturen desinfiziert
+ Zutrittsverbot für unser Gelände und unser Gebäude für Personen außerhalb des Tagesdienstplanes. Ein Betreten ist nur nach einer Anmeldung in unserem Melde- und Führungskopf möglich. Unsere Tore sind zurzeit leider stets verschlossen
+ Absage aller Besuchergruppen
+ strenge Trennung Rettungsdienst und Brandschutz in räumlich unterschiedlichen Aufenthaltsbereichen über die gesamten 24 Stunden im Einsatzdienst
+ Bereitstellung von zusätzlichen Büros. Zweckentfremdung von Ruheräumen
+ Büroräume werden generell nur noch als Einzelarbeitsplatz genutzt
+ alle Kollegen ruhen nachts nach Funktionen in Einzelzimmern
+ morgendliche Dienstübernahme auf den Wachabteilungen nach Funktionen in den Ruheräumen oder Einzelarbeitsplatzbüros
+ Mahlzeiten werden in kleinen Gruppen unter Berücksichtigung der üblichen Abstandsvorgaben eingenommen
+ Dienstsport im Sportraum nur einzeln. Zudem sind derzeit auch für uns alle Sporthallen geschlossen
+ tägliche Telefonkonferenzen mit Kollegen aus dem Tagesdienst, die in das Home-Office entlassen werden konnten
+ Indienstnahme einer Örtlichen Einsatzleitung (ÖEL) Corona für alle Fragen und Lösungen in enger Abstimmung mit dem Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) der Stadt Dorsten
+ Freistellung aller Praktikanten und Auszubildenden. Diese können gegebenenfalls nach Ausbildungsstand bei möglichen Personalengpässen wieder abgerufen werden

Einsatzdienst

+ alle Abläufe und Verfahrensanweisungen werden streng nach Flussdiagrammen der Sachgebiete durchgeführt
+ alle Kräfte der Einsatzabteilung tragen während der Einsatzfahrten und an der Einsatzstelle einen Mund-Nasen-Schutz. Für die Kollegen im Rettungsdienst gelten zusätzliche besondere Vorgaben. Gerade bei Verdachts- oder bestätigten COVID-19-Patienten
+ Bereitstellung von zusätzlicher persönlicher Schutzausrüstung

Mehrmals täglich müssen von uns gerade im Rettungsdienst Verdachts- oder auch bestätigte COVID-19-Patienten abgearbeitet werden. Gerade im Rettungsdienst kommt es daher zu einem deutlich höheren Verbrauch an Infektionsschutzkleidung und Masken als üblich. Daher wird der Bestand besonders eng überwacht und in der ÖEL Corona besprochen.

Freiwillige Feuerwehr

+ alle Abläufe und Verfahrensanweisungen werden auch hier nach Flussdiagrammen der Sachgebiete durchgeführt
+ Anpassung unserer Alarm- und Ausrückordnung, um die Anzahl der Einsatzkräfte auf ein vertretbares Maß zu reduzieren
+ strenge zusätzliche Hygienemaßnahmen in den Gerätehäusern
+ auch hier tragen alle Kräfte aus der Einsatzabteilung während der Einsatzfahrten und an der Einsatzstelle einen Mund-Nasen-Schutz
+ regelmäßige Stärkemeldungen durch die Löschzugführungen

Zudem sind seit Wochen sämtliche Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für alle Einsatzkräfte ausgesetzt.

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen kleinen Einblick geben konnten, wie auch uns das Virus zu schaffen macht. Zudem planen wir auch für den Fall, wenn die tägliche Personalstärke durch Infektionsfälle oder häuslicher Quarantäne zeitweise abnehmen sollte. Die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft für unsere Bürger ist unser größter Anspruch.

Wir wünschen Ihnen trotz der aktuellen Situation einen guten Start in die Woche. (DH)

Symbolfoto: Feuerwehr Dorsten

#fwdorsten #feuerwehrdorsten #wirfuerdorsten #dorsten112 #coronavirus #flattenthecurve #wirbleibenzuhause #stayathome #wirhaltenzusammen

+++ Coronavirus +++

Es gibt zurzeit die unterschiedlichsten Durchhalteparolen unter anderem der Hilfsorganisationen in unserem Land. Zugegeben. Für jeden von uns aus den unterschiedlichsten Gründen tatsächlich eine schwierige Situation. Auch für viele ältere Menschen.

Eine tolle Aktion der Städteregion Aachen, Feuerwehr Aachen und Polizei Aachen möchten wir Ihnen daher heute vorstellen. Wenn auch vielleicht nicht jedermanns Song-Geschmack, auf die Aktion kommt es an. Sehen Sie sich gerne das Video an. Achten Sie auch auf Ihre Nachbarschaft, damit gerade jetzt niemand vergessen wird. Der bekannte Song von Udo Jürgens erklingt übrigens täglich in den frühen Abendstunden in den Straßen der Stadt Aachen und der übrigen Kommunen der Städteregion Aachen, abgespielt von Fahrzeugen der ehrenamtlichen Kollegen der Feuerwehr Aachen. (DH)

#fwdorsten #feuerwehrdorsten #wirfuerdorsten #dorsten112 #coronavirus #flattenthecurve #wirbleibenzuhause #stayathome #wirhaltenzusammen #zusammen
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

1 Woche zuvor

Video image

Kommentar auf Facebook

+++ 4 Brandmeisteranwärter und eine Brandmeisteranwärterin für die Feuerwehr Dorsten +++

Am heutigen Morgen begannen im Kreis Recklinghausen bereits zum fünften Mal in Folge parallel zwei Grundausbildungslehrgänge. In diesem Jahr sind die Feuerwehren Marl und Recklinghausen federführend. 4 Brandmeisteranwärter und eine Brandmeisteranwärterin konnten daher am heutigen Morgen im Dorstener Rathaus vereidigt werden und ihre 1. Ernennungsurkunde entgegennehmen.

Aufgrund der aktuellen Lage gab es leider keine gemeinschaftliche Veranstaltung. Stattdessen wurden unsere Auszubildenden nach der Vereidigung und einer Einweisung an unserer Hauptfeuer- und Rettungswache gleich für die nächsten zwei Wochen beurlaubt. Danach sollen in einem digitalen Klassenzimmer zunächst Grundlagen geschult werden. Eigentlich war die Ausbildung zum Rettungssanitäter geplant. Aber die Rettungsdienstschule Vest Recklinghausen musste – wie auch alle anderen Schulen – ihren Schulbetrieb vorerst aussetzen. Trotzdem wollen wir so schnell wie möglich unseren „normalen“ Ausbildungsbetrieb aufnehmen. Derzeit eine besondere Herausforderung für alle beteiligten Kollegen. (DH)

Foto: Feuerwehr Dorsten
Marcel Schneider, Sven Stappert, Julia Terliesner, Janne Linden, Moritz Link und unser Ausbildungsleiter Brandamtsrat Berthold Westhoff

#fwdorsten #feuerwehrdorsten #wirfuerdorsten #dorsten112 #wirhaltenzusammen
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

1 Woche zuvor

+++ 4 Brandmeisteranwärter und eine Brandmeisteranwärterin für die Feuerwehr Dorsten +++

Am heutigen Morgen begannen im Kreis Recklinghausen bereits zum fünften Mal in Folge parallel zwei Grundausbildungslehrgänge. In diesem Jahr sind die Feuerwehren Marl und Recklinghausen federführend. 4 Brandmeisteranwärter und eine Brandmeisteranwärterin konnten daher am heutigen Morgen im Dorstener Rathaus vereidigt werden und ihre 1. Ernennungsurkunde entgegennehmen.

Aufgrund der aktuellen Lage gab es leider keine gemeinschaftliche Veranstaltung. Stattdessen wurden unsere Auszubildenden nach der Vereidigung und einer Einweisung an unserer Hauptfeuer- und Rettungswache gleich für die nächsten zwei Wochen beurlaubt. Danach sollen in einem digitalen Klassenzimmer zunächst Grundlagen geschult werden. Eigentlich war die Ausbildung zum Rettungssanitäter geplant. Aber die Rettungsdienstschule Vest Recklinghausen musste – wie auch alle anderen Schulen – ihren Schulbetrieb vorerst aussetzen. Trotzdem wollen wir so schnell wie möglich unseren „normalen“ Ausbildungsbetrieb aufnehmen. Derzeit eine besondere Herausforderung für alle beteiligten Kollegen. (DH)

Foto: Feuerwehr Dorsten
Marcel Schneider, Sven Stappert, Julia Terliesner, Janne Linden, Moritz Link und unser Ausbildungsleiter Brandamtsrat Berthold Westhoff

#fwdorsten #feuerwehrdorsten #wirfuerdorsten #dorsten112 #wirhaltenzusammen

+++ Coronavirus +++

Unsere Mitarbeiter im Rettungsdienst und Brandschutz sind aufgrund eigener Verfahrensanweisungen angewiesen, während den Einsatzfahrten und auch an Einsatzstellen einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen. Dieses wird manchen Bürger verständlicherweise irritieren. Wir möchten auch niemanden verunsichern, der MNS soll aber zum zusätzlichen Schutz aller dienen.

Wir möchten uns ebenfalls nicht an öffentlichen Diskussionen beteiligen, aber auch diese zusätzliche Maßnahme ergreifen, um Sie und uns zu schützen. (DH)

Foto: Feuerwehr Dorsten

#fwdorsten #feuerwehrdorsten #wirfuerdorsten #dorsten112 #coronavirus #flattenthecurve #wirbleibenzuhause #stayathome #wirhaltenzusammen
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

1 Woche zuvor

+++ Coronavirus +++

Unsere Mitarbeiter im Rettungsdienst und Brandschutz sind aufgrund eigener Verfahrensanweisungen angewiesen, während den Einsatzfahrten und auch an Einsatzstellen einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen. Dieses wird manchen Bürger verständlicherweise irritieren. Wir möchten auch niemanden verunsichern, der MNS soll aber zum zusätzlichen Schutz aller dienen. 

Wir möchten uns ebenfalls nicht an öffentlichen Diskussionen beteiligen, aber auch diese zusätzliche Maßnahme ergreifen, um Sie und uns zu schützen. (DH)

Foto: Feuerwehr Dorsten

#fwdorsten #feuerwehrdorsten #wirfuerdorsten #dorsten112 #coronavirus #flattenthecurve #wirbleibenzuhause #stayathome #wirhaltenzusammen
Mehr laden